Montag, 24. Oktober 2016

Impressionen: StijlMarkt Mainz

Am Wochenende war es endlich soweit: Nach Jahren des schlechten Timings oder einfach Pech hat es geklappt, dass ich es auf den Stijlmarkt in Mainz geschafft habe! Zu sagen, dass ich mich drauf gefreut habe, wäre wohl etwas untertrieben. Fucking hyped trifft es eher. Lauter kreative Menschen, witzige Sprüche, coole Prints oder ausgefallene Ideen - das könnte man mit gutem Gewissen mein persönliches Paradies nennen.




Wir standen bereits eine halbe Stunde vor Einlass in der Warteschlange mit der Hoffnung unter den ersten 150 Besuchern zu sein, da diese kostenlos in die Halle kommen konnten. Überraschenderweise ging der Plan sogar auf - die lange Warteschlange vor uns hatte weniger ermutigend ausgesehen, aber tatsächlich gehörten wir noch zu den vorletzten, die noch reinkamen. Eröffnet wurde der Markt dann von Oberbürgermeister Michael Ebling, der gut gelaunt alle in der neuen Location begrüßte. Statt im Alten Postlager fand der Markt nämlich zum ersten Mal in der Halle 45 in Mombach statt. Und Butter bei die Fische, es hat zwar in manchen Ecken furchtbar gezogen, aber besser hätte der Standort nicht sein können.





Vor allem die Schmuck- und Printaussteller hatten mir es angetan. Besonders Ketten und Ohrringe mit geometrischen Formen gab es von mehreren Ausstellern, aber jeder hatte dabei noch seine eigenen Variationen - sei es, dass der Schmuck aus Messing oder Holz hergestellt worden ist. 




Bei mir ist dann natürlich ein schönes Paar Ohrstecker von average pony eingezogen. Die Dino-Kette aus dem oberen Bild hätte mic aber auch beinahe schwach gemacht - ist aber auch verständlich, oder?  😏 Die Stecker seht ihr im unteren Bild.


Mit sehr coolen Schreibwaren standen die Real Passionates da. Ich meine, mit Marmoroptik und glänzenden Totenköpfen kriegt man mich fast immer, aber trotzdem. Der Shop wird definitiv öfters von mir durchstöbert werden.


Auch ein paar neue Prints sind direkt bei mir eingezogen, darunter ein sehr schicker von Formart, der jetzt - wo auch sonst - bei mir am Schreibtisch steht. An dem Stand fiel es mir tatsächlich auch am schwersten mich für eine Sache zu entscheiden, da die Prints wirklich alle sehr schön und teilweise auch einfach zum totlachen waren. Habe mich dann natürlich für den stilvollsten Spruch entschieden. 😁


In dem Sinne hat sich das (jahre)lange Warten auf den StijlMarkt so richtig gelohnt. Mit einem großen Haufen an neuen Ideen und Visitenkarten freue ich mich schon auf das nächste Mal in Mainz.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen